Dr. Wolfgang Schäuble

1942 in Freiburg geboren, studierte Schäuble Rechts- und Wirtschaftswissenschaften in Freiburg und Hamburg. Nach dem ersten juristischen Staatsexamen war er als Assistent und Beauftragter des Rektors für politische Bildung an der Universität Freiburg tätig und absolvierte 1970 das zweite juristische Staatsexamen. Nach der Promotion 1971 trat er in die Steuerverwaltung des Landes Baden-Württemberg ein und war zwischen 1978 und 1984 als Rechtsanwalt beim Landgericht Offenburg zugelassen. 1972 wurde Schäuble, der bereits 1961 der JU und 1965 der CDU beigetreten war, in den Deutschen Bundestag gewählt und gehörte zwischen 1975 und 1984 zudem der Parlamentarischen Versammlung des Europarates an. Von 1984 bis 1989 war er Bundesminister für besondere Aufgaben und Chef des Bundeskanzleramtes, danach Bundesminister des Inneren. Schäuble, der seit 1998 Präsidiumsmitglied der CDU ist, war von 1991 bis 2000 Vorsitzender der CDU/CSU Bundestagsfraktion und ist seit Oktober 2002 stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU Bundestagsfraktion für Außen-, Sicherheits- und Europapolitik.

Reden von Dr. Wolfgang Schäuble

20.07.1992
Dr. Wolfgang Schäuble